+49 (0)3327/57 0066 | info@palme-marin.de | Otto-Lilienthal-Str. 14, 14542 Werder (Havel)

13 Tage Natur, Kultur und Erholung

Zauberhafte Havel – Werder (Havel) – Brandenburg – Rathenow – Havelberg (2015)

Auch in diesem Jahr wollen wir Bootsurlaub machen: Ursprünglich sollte es eine Rundreise über Havel, Elbe-Havel-Kanal, Mittellandkanal und Elbe bis hin nach Magdeburg und Tangermünde werden. Aber das Niedrigwasser der Elbe in diesem Jahr ließ diese Törnvariante leider nicht zu.

Werder/Havel – Ketzin ca. 15 km

Von den Havelauen in Werder über die Havel nach Brandenburg, weiter nach Rathenow bis Havelberg und zurück.

2015 nennt man diesen Törn die BUGA-TOUR.

Wir haben die erste Nacht an Bord in einem Seitenarm der Havel vor Anker gelegen. Ankommen ist wichtig!

Seesportverein Ketzin: WC/Dusche/Wasser/Strom/Restaurant Stadthafen Ketzin: WC/Dusche (Container)/Wasser/Strom Liegeplätze: 1,20 Euro/m

ESSEN & TRINKEN: Restaurant “Am Markt” ca. 500 m, gutbürgerliche Küche mit Biergarten

EINKAUFEN: Edeka/Netto/Lidl

Marina Havelauen Werder
Werder Havel_Ketzin

Ketzin – Brandenburg ca. 20 km, eine Schleuse

Schleusenzeiten: Vorstadtschleuse Brandenburg Strom abwärts zur vollen Stunde bei Niedrigwasser
Liegeplatz: Werft Brandenburg (zentrale Lage zur Innenstadt)
Liegegebühr: 15 Euro/Schiff pauschal
Strom/Wasser: gegen Gebühr
Sanitärbereich: ja (nicht getestet, da wegen BUGA kein Zugang möglich), alternativ nur in der Werft zu den Öffnungszeiten der Gaststätte

ESSEN & TRINKEN – Restaurantempfehlung: “Ristorante Toto” Gegenüber dem Liegeplatz an der Jahrtausendbrücke Für einen Sitzplatz auf der Außenterrasse vorherige Reservierung empfehlenswert.
Weitere Restaurants in der Nähe: “FONTE” Restaurant – Café Bar “WERFT” sehr kleine Speisenauswahl und relativ teuer

EINKAUFEN: Die Liegeplätze befinden sich zentral zur Innenstadt und der Einkaufsstraße in Brandenburg. Sankt Annen Galerie (Shopping-Center mit REWE Supermarkt) ca. 800 m fußläufig bequem erreichbar. Bäcker und Eiscafe’s sind in der Einkaufsstraße zahlreich vorhanden.

Direkter Anleger zum Einkaufen: Strom abwärts am REWE Supermarkt
Weitere Liegeplätze Innenstadt: Domstreng/Schoners Wehr/Slawendorf

Strecke Ketzin bis Brandenburg_1
Strecke Ketzin bis Brandenburg_3
Hohennauener See_4

Brandenburg – Richtung Rathenow (Untere Havel-Wasserstraße)

Brandenburg hat auch für Badefreunde zahlreiche, saubere Seen in traumhafter Natur zu bieten. Hier kann man – aus der Vorstadtschleuse raus – einen Abstecher zum Beetzsee (Regatta-Strecke) machen.

In Richtung Rathenow durchfuhren wir den Breitlingsee und den Plauer See. Den BUGA-Standort BRB besuchen wir auf der Rücktour. Bei einem Sommertag mit 34 Grad war es einfach zu heiß dafür und machten lieber Stop hinter Plaue im Tieckowsee.

Hinweis: Wer in Richtung Elbe weiter möchte, hier heißt es, aufgepasst. Am Ende des Plauer Sees – voraus liegt Kirchmöser – verlässt man die Havel zum Wasserkreuz Magdeburg mit der riesigen Kanalbrücke über die Elbe und der eindrucksvollen Schleuse Hohenwarthe mit ihrem Hub von 18 Metern.

Brandenburg – Tieckowsee ca. 17 km (31.8./1.9.2015)
Wer Natur sucht, ist auf der Unteren Havel-Wasserstraße genau richtig. Idyllischer See für Badespaß in ruhiger Lage – selten breiter als 300 m. Idealer Nachtliegeplatz zum Ankern.

Strecke Ketzin bis Brandenburg_4
Brandenburg Tieckowsee

Tieckowsee – Rathenow ca. 29 km, eine Schleuse in Bahnitz

Liegeplatz: Rathenower Wassersportverein Kanu 1922 e.V., zwölf Gastlieger
Liegegebühr: 1 Euro/m + 2 Euro pro Person
Strom/Wasser: inclusive
Sanitärbereich: WC/Dusche – sehr gepflegte neue Sanitäranlagen (0,50 Euro/3 min. für Duschautomat) ****** sehr freundlicher älterer Hafenmeister

Den idyllischen Anleger dieser gepflegten Sportanlage erreicht man über den Altarm der Rathenower Havel vor der BUGA-Brücke in Richtung Stadtanleger und Stadtschleuse. Fußläufig 1,5 km bis ins Stadtzentrum.

Weitere Liegeplätze: Alternativ kann man auch am Stadtanleger vor der Schleuse anlegen, hier ist Platz für ca. acht Schiffe. Gastlieger am Alten Hafen, Hafenmauer mit Schwimmsteg, Liegegebühr: 1 Euro/m, Strom: 0,50 Euro/kWh, Duschen: 2 Euro, Schlüssel und Anmeldung im Restaurant “Zum Alten Hafen”. Gastlieger hinter der Stadtschleuse kostenlos (siehe Einkaufen).

ESSEN & TRINKEN: Das Restaurant “Alter Hafen” ist fußläufig ca. 15 Minuten vom Liegeplatz entfernt und befindet sich direkt vor dem Stadtanleger am Hafen. Hier findet man eine gutbürgerliche Küche zu zivilen Preisen. Netter, freundlicher Service – Essen lecker.

Weitere Restaurants: Griechisches Restaurant, Schwedendamm, Zur alten Schmiede (hier wären Fahrräder empfehlenswert)

EINKAUFEN: Zentral in der Innenstadt befindet sich ein Netto sowie ein REWE Supermarkt. Der REWE-Supermarkt ist auch direkt mit dem Schiff, nach Verlassen der Stadtscheuse Strom abwärts, erreichbar. Schiffsanleger ca. vier Gastlieger (kostenlos, ohne Strom und Wasser). Weiteres wie Einkaufscenter, Bankautomaten direkt in der Innenstadt, ca. 500 m.

Schleusenspucker: In den 20er und 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts warteten Tagelöhner am Rathenower Hafen auf anlegende Lastkähne, um sich mit deren Entladung ein paar Mark zu verdienen. Ihnen wurde ein Denkmal gesetzt.

Anleger Rathenower Wassersportverein
Anleger Rathenower Wassersportverein
Schleusenspucker

BUGA-Standort Rathenow

Unsere erste Station auf unserer BUGA-Reise ist der Standort Rathenow. In Rathenow erwarten uns der Weinberg sowie der Optik Park. Dieser wurde 2007 angelegt und man erreicht ihn vom Weinberg aus über die spektakulär geschwungene Fußgängerbrücke.

Der Optikpark dokumentiert die Geschichte der für die Stadt früher so wichtigen optischen Industrie.

Diese Teile der BUGA 2015 werden auch im nachhinein erhalten bleiben und sind sicher einen Blick wert und ein Grund dafür, vom Schiff zu gehen und sich einmal wieder die Beine zu vertreten.

BUGA-Standort Rathenow 1
BUGA-Standort Rathenow 3

Rathenow – Semlin ca. 15 km, eine Schleuse (3./4.9.2015)

Schleusenzeiten: Stadtschleuse Rathenow Strom abwärts nach Anmeldung
Liegeplatz: Hohennauener/Semliner See
Liegegebühr: 1 Euro/m (Anmeldung im Restaurant Fischerhütte)
Strom/Wasser: gegen Gebühr
Sanitärbereich: nein

Semlin ist ein gepflegtes Dorf in traumhafter Kullisse. Hier entdecken Sie eine wunderschöne Landschaft, Kultur und Gastronomie. Der Rundweg entlang des Sees in Richtung Ferchesar lädt zu einer Fahrradtour ein (ca. 10 km).

Von der Havel 1 km Kanal bis in den Hohennauener See, dann noch bis zum Anleger in Semlin = 4,4 km.

Hinweis: Im See dringend empfohlen, die Betonnung zu beachten, da sonst sehr flach!

ESSEN & TRINKEN: Direkt am Gastlieger die Restaurants “Fischerhütte” und “Seeterrasse”

Restaurantempfehlung: Ein Stück die Straße hoch – ca. 150 m an der Fischerhütte vorbei – “Das Bauernstübchen”, gut bürgerliche Küche zu zivilen Preisen.

Hohennauener_Semliner See
Hohennauener See

Semlin – Grütz – Havelberg ca. 40 km, zwei Schleusen

Grütz: Tankstelle, Entsorgung, Gastlieger, Gaststätte
Sanitärbereich: nicht getestet
Schleusen: Grütz (8:00 Uhr erste Schleusung) und Garz, Entfernung ca. 12 km, Schleusenzeiten Strom abwärts zur vollen Stunde.
Hinweis: Schleusen haben schräge Wände!

Hohennauener See_4

Havelberg

Im Norden von Sachsen-Anhalt liegt die schöne Hansestadt Havelberg mit ihren barocken Bauwerken, eine Insel- und Domstadt im Grünen. Jährliche Events dieser Stadt sind das Havelberger Domfest (Ende Juni) sowie der Pferdemarkt (1. Septemberwochenende).

Liegeplatz: Stadthafen Havelberg vorherige tel. Reservierung empfehlenswert
Liegegebühr: 1 Euro/m + je 2 Euro/Person
Strom/Wasser: inklusive

ESSEN & TRINKEN: Es gibt mehrere Restaurants in der Nähe des Yachthafens.
Restaurantempfehlung: “La Dolce Vita”, Am Domplatz 2 mit Blick über den Havelberg
EINKAUFEN: NETTO ca. 800 m sowie Edeka/Aldi ca. 1,2 km in Richtung Pritzwalk

Diese Bilder von oben enstanden im “Skyliner” in 72 m Höhe, anlässlich der BUGA 2015 am Standort “Haus der Flüsse” welches auch nach der BUGA in Havelberg besichtigt werden kann.

Havelberg 1
Havelberg 2

Rückreise in Richtung Rathenow (6.9.2015)

Schleusenzeiten: Stromabwärts zu jeder halben Stunde

Schleuse Grütz: hinter der Schleuse Tanken, Gaststätte, Entsorgung (Selbstbedienung 2 Euro-Münzen erforderlich)

Ankunft am Rathenower Wassersportverein Kanu 1922 e. V., nach drei Schleusen, 44 km und 6,5 h Fahrzeit. Bisher auf dieser Reise die besten sanitären Einrichtungen und sehr ruhiger Gastlieger in schöner Lage.

ESSEN & TRINKEN: Auf der Rückreise haben wir die “Alte Schmiede” getestet. Ein rustikales Lokal – in ritterlichem, gemütlichem Ambiente und sehr leckerem Essen (Tischreservierung empfehlenswert).

Havelberg 4

Rathenow – Plaue an der Havel (7.9.2015), ca. 35 km, eine Schleuse in Bahnitz

Schleusenzeiten: Stromabwärts zu jeder halben Stunde
Liegeplatz: Marina Brandenburg (Gastlieger)
Tanken/Entsorgung: ja, sehr freundlicher Service, faire Dieselpreise bei De Draitit
Strom/Wasser: ja
Sanitäre Einrichtungen: ja

Wer alles an Bord hat, kann auch den Sportliegeplatz direkt an der alte Havelbrücke (Hafenmauer) bzw. am Schloss ohne Gebühr nutzen (sanitäre Einrichtungen keine). Hier entdecken Sie das kleine Fischerstädtchen Plaue mit seinen beeindruckenden Bauten und der denkmalgeschützten Gartenstadt.

ESSEN & TRINKEN: Schlossschänke” direkt rechts vom Anleger

HOFLADEN: Hier bitte einmal reinschauen! Hofmuseum wäre treffender. Frühstück groß mit Rührei = 8 Euro / Frühstück klein = 5 Euro / Kaffee & selbstgebackener Kuchen / frische Eier / Obst / Zeitungen, u. v. m.

Rathenow bis Plaue_1
Rathenow bis Plaue_2 - Lady Sabin

Plaue – Brandenburg ca. 10 km

Niederhavel Marina in Brandenburg
Gastlieger: ja
Strom/Wasser: ja
Dusche/WC: ja
Tanken/Entsorgung: ja

ESSEN & TRINKEN: Steakhouse, sehr schönes Restaurant, für ein Steakhouse angemessene Preise

Niederhavel Marina Brandenburg

BUGA-Standort Brandenburg

Die BUGA-Standorte in Brandenburg: Am Packhof, Marienberg und die Kirche
TIPP: Ein Besuch im Brandenburger Dom mit dem Dommuseum ist einen Halt wert (Anlegen: Domstreng).

Brandenburg Besuch des BUGA-Geländes (8./9.9.2015)
Ankunft am Gastlieger des “Ristorante Toto”(für Restaurantgäste gratis). Wir haben uns für den Abend einen Tisch auf der Außenterrasse reserviert. Das Essen war und ist wiederholt einfach zu lecker *****

Brandenburg BUGA-Gelände 2
Brandenburg BUGA-Gelände

Brandenburg – Ketzin (9.9.2015), 20 km, eine Schleuse
Schleusenzeiten: Stadtschleuse BRB Strom abwärts – Schleusung anmelden
Liegeplatz: Stadthafen Ketzin – Gebühr 1,20 Euro/m freundliche Hafenmeisterin
Strom/Wasser: bedingt, da Anschlüsse nur an vorderen Stegen möglich
Sanitäre Einrichtungen: ja, aber nicht zu empfehlen (Metallcontainer)

ESSEN & TRINKEN: Restaurant “Am Markt” mit Biergarten ca. 500 m, gut bürgerlicher Küche

Brandenburger Gewässer

Ketzin – Potsdam – Caputh über Sakrow-Paretzer Kanal (10.9.2015), ca. 28 km

Da wir auf unserer Reise noch ein wenig Zeit haben, fahren wir von Ketzin nicht direkt nach Werder, sondern befahren einen Teil der Inselrundfahrt eine Route der Potsdamer Kreisschifffahrt.

Wir biegen hinter Ketzin am Wasserstraßenkreuz in den Sakrow-Paretzer Kanal in Richtung Potsdam ein.

Ab dem Jungfernsee kommen wir an vielen historischen Bauten vorbei, die auch Geschichte geschrieben haben:

Meierei

Schloss Cecilienhof

Heilandkirche Sakrow

Jagdschloss Gribnitz

Glienicker Brücke

Schloss Babelsberg

Flatowturm

dann kommt die Skyline von Potsdam mit dem Hans-Otto-Theater in Sicht.

… und irgendwann begegnet euch bestimmt der alte “Gustav”, mein Lieblingsdampfer.

Potsdamer Glienicker Brücke
Potsdamer Havelseen 3
Potsdam Hans-Otto-Theater
Potsdamer Havelseen 4

Caputh (10./11.9.2015)

Caputh schlängelt sich am Ufer der Havel ab den Ufern des Templiner- und des Schwielowsees entlang. Seit 1853 existiert die Caputher Seilfähre. Durch sie wird die Verbindung nach Geltow und Werder hergestellt. Caputh war und ist ein beliebter Wohn- und Arbeitsplatz der Künstlerwelt und mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten einen Ausflug wert.

Liegeplatz: Fischerei Lechler, Gebühr 2 Euro/m
Strom/Wasser: ja
Sanitäre Einrichtungen: ja

ESSEN & TRINKEN: Hier legt man direkt beim Fischer an und hat in fußläufigem Umkreis viele Restaurants (Havel-Treff, Fährhaus, Kavalierhaus u. v. m.)
Empfehlenswert: Räucherfisch direkt vom Fischer

Sehenswürdigkeiten: Schloss und Schlossgarten Caputh, Einsteinhaus und Dauerausstellung Einsteins Sommer Idyll, Heimathaus, Seebad Caputh mit Restaurant

Caputh

Werder/Havel – Yachtcharter Palme (11.9.2015)

Zurück im Heimathafen, gibt es hier am Freitagabend immer noch ein besonderes Event für die Chartergäste. Erwähnenswert sind hier die netten Grillabende.

Hier hat man noch einmal die Gelegenheit, das Team in entspannter und gemütlicher Atmosphäre bei einem Bier oder Glas Wein mit Sonnenuntergang direkt im Hafen (Beach-Bar) kennenzulernen und den Bootsurlaub ausklingen zu lassen.

ESSEN & TRINKEN: Italienisches Restaurant “La Riva”

EINKAUFEN: Sky, Norma, Apotheke, dm, Textilmarkt, Friseur u. v. m. im Havelcaree (fußläufig erreichbar)

Silke & Mario Pesler

Marina Havelauen

https://www.sail-and-drive.com/wp-content/themes/yachtsailing